Webcams in Herne

Initiatoren

Die Idee zu dieser Seite und der Aktion stammt vom Herner Architekten Jürgen Köhne.

Das Architekturbüro hat sein Büro oben auf dem Hochhaus an der Holsterhauser Straße. Besucher sind immer neugierig auf den weiten Blick von der Hochhausterrasse.

Bei gutem Wetter reicht der Blick bis zur Arena auf Schalke oder zum Turm des Bergbaumuseums in Bochum. Die frisch renovierte Sparkasse mit ihrem leuchtend roten Sonnenschutz oder die Uhr am neuen Herner Kino sind natürlich auch gut zu  sehen.

Am Anfang stand daher die Idee, allen Hernern diesen Blick zu ermöglichen.

Wirklich allen? Natürlich nur denen die Zugang zum Internet haben. Und da liegt oft das Problem. Dieser Zugang kostet Geld.
Geld, das in manchen Haushalten fehlt.

Und damit war die Idee geboren mit Hilfe dieser Internetseite Geld zu sammeln, um Jugendeinrichtungen den Zugang zum WWW zu ermöglichen.

Als der Architekt Köhne diese Idee mit seinem Vermieter / Hauseigentümer dem Geschäftsführer der Städtischen Wohnungsgesellschaft HGW, Hans - Ulrich Schuh besprach, war der sofort begeistert. Er gestattete nicht  nur die Installation der Kameras, sondern fördert auch die Kosten der Hardware.

Dank den Initiatoren, die diese Idee ins Leben gerufen und ermöglicht haben und den Sponsoren, die gezielt die Jugendarbeit in Herne fördern.