Webcams in Herne

SchachtZeichen ist mehr als ein großes Luftbild

SchachtZeichen ein voller Erfolg

Mehr als 120 begeisterte Fans fanden sich an den Nachtzeichen-Tagen auf unserer Terrasse ein, um den Himmel über Herne mit mehr als 15 leuchtend gelben Ballone zu bewundern.
Es wurde gefachsimpelt und gefeiert. Wir haben den Ballon auf „Shamrock“ 7 betreut. Sein Licht war das letzte in Herne und Umgebung, was in der Nacht von Samstag auf Sonntag nach 24:00 erlosch.

Schachtzeichen ist vorbei. Wir hatten viel Spaß dabei und bedanken uns bei allen die dazu beigetragen haben.


Schachtzeichen - was ist das? Rückblick

  • ist die Idee, den Strukturwandel im Ruhrgebiet aufzuzeigen und ihn sinnlich erfahrbar zu machen, indem die Orte, an denen große Schachtanlagen standen, kilometerweit sichtbar markiert werden.
  • sind die vielen Menschen, die sich u.a. in Organisationen von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik, in Traditionsvereinen, Nachbarschaftsverbänden, Schulen, Verwaltungen, Parteien für diese Idee begeistern und ihre Erinnerungen, ihre Arbeitszeit, ihr Engagement und auch ihr Geld einbringen wollen.
  • ist die Möglichkeit, noch einmal die Geschichte des Bergbaus und des Ruhrgebiet zu erzählen, bevor die letzte Steinkohlenzeche geschlossen wird.
  • sind die gelben Heliumballone, die bis zu 80 m hoch weithin sichtbar über den alten Bergwerksstandorten und dem grünen Ruhrgebiet schweben.
  • ist ein ruhrgebietsweiter Event im Mai 2010 mit möglichst vielen Feiern, Konzerten, Zusatzveranstaltungen und Ausstellungen.
  • und - so ganz nebenbei - auch eine 4.000 qkm große Kunstinstallation.

An den SchachtZeichen finden ruhrgebietsweit vielfältige Aktivitäten statt:
Kommunen, Vereine und Verbände, Schulen und Kindergärten feiern mit Bürgern und Gästen aller Altersklassen an den Ballons, präsentieren die kulturelle Vielfalt der Region und ihre individuelle Ortsgeschichte im Umfeld der Standorte.

Unternehmen und Projektsponsoren präsentieren sich mit eigenen Veranstaltungen und Aktivitäten, laden Partner und Kunden in die Region ein und bereisen mit ihnen den Raum, wo ihre heutige Kompetenz entstanden ist. Tausende Menschen erhalten neue (Ein)Blicke und Perspektiven auf die Metropole Ruhr und ihre Unternehmen, Kultur- oder Sporteinrichtungen und Industriedenkmäler.

Himmel über Herne hat mitgemacht

Bewohner und Besucher bestaunen von Halden und Aussichtspunkten und vom Himmel über Herne aus das faszinierende SchachtZeichen-Panorama, fotografieren und genießen ein Ereignis, das seine ganz besondere Geschichte von Vergangenheit, Wandel und Zukunft erzählt.

24.05.2010 von 18.30 - 22.00 Uhr Fototermin
Sonnenuntergang / beleuchtete Ballons


29.05.2010 von 14.00 - 18.00 Uhr Fototermin
19.00 Uhr bis wir keine Lust mehr haben
Fototermin und Schachtzeichenfest auf der Dachterrasse
Holsterhauser Straße 347

An zwei Nächten, wenn die Ballons von innen heraus leuchten, feiern die Menschen ausgelassene Partys oder erleben ruhige, romantische Momente vor einer unvergesslichen Kulisse.

Die Ballons können wegen Wind und Vandalismus nicht unbewacht bleiben und müssen wegen der Flugsicherheit bei Nacht eingeholt werden. Engagierte Bürger, Vereine und Initiativen, Nachbarschaften, Kirchengemeinden, Pfadfinder- und Jugendgruppen, Gewerkschaften, freiwillige Feuer wehren und viele andere beteiligen sich bereits und machen das Projekt damit erst möglich.

Die gelben Ballons haben einen Durchmesser von 3,70 Metern, sind aus PVC und werden mit drei Flaschen Helium gefüllt. Ein 18 Meter langes gelbes Banner an jedem Ballon zeigt wie eine Stecknadel auf den jeweiligen Schachtstandort. Sie sind mit einem Seil an einem Pkw-Anhänger befestigt und werden über eine spezielle, einfach zu bedienende Winde auf- und abgelassen.